Ab 7. Juni wieder Gottesdienst

Die Freude gross, dass wir ab dem 7. Juni wieder gemeinsam Gottesdienst feiern dürfen. Wir dürfen wieder als Gemeinde Gott loben, miteinander unterwegs sein und einander dienen. Sei dabei – wir freuen uns auf dich!

Auch wenn der Bundesrat Versammlungen bis 300 Personen auf den 6. Juni hin freigegeben hat, müssen Veranstalter verschiedene Vorgaben einhalten und ein entsprechendes Schutzkonzept erarbeiten. Dazu einige Erläuterungen:

 

1. Personen, die sich krank fühlen oder Kontakt mit einer potentiell infizierten Person hatten, müssen zuhause bleiben

 

2. Die Distanzregeln sind vor, während und nach der Veranstaltung einzuhalten

Wir bitten daher darum:

– fürs Einnehmen der Plätze mehr Zeit einzurechnen und darum etwas früher zu kommen.

– auch auf dem Parkplatz oder beim Abholen der Kids den Abstand zu wahren – und nach wie vor auf Handschlag oder Umarmungen zu verzichten.

– beim Einnehmen der Plätze muss zwischen Personen, die nicht im gleichen Haushalt leben, ein Sitz leer bleiben

– Kirchenkaffee und gemütliches Zusammensein im Foyer sind leider noch nicht möglich.

 

3. Nachverfolgbarkeit muss gewährleistet sein

Weil auf den Sitzplätzen der 2m Abstand nicht eingehalten werden kann, muss im Fall einer Covid-Infektion ermittelt werden können, welche anderen Personen im kritischen Abstand gesessen haben. Dafür werden wir eine Karte auf die Stühle legen, wo jeder sich mit Name und Tel.-Nummer eintragen muss. Wir werden diese Karten unter Verschluss behalten und für zwei Wochen aufbewahren, bevor wir sie fachgercht entsorgen. Wichtig: Diese Daten werden nicht an die Behörden weitergeleitet. Falls aber nachträglich eine Person positiv auf Covid-19 getestet werden sollte, müssen wir die Personen im Umkreis ermitteln und sie werden aufgefordert werden, sich in Quarantäne zu begeben. Wir bitten daher darum:

– dass nur Personen am Gottesdienst teilnehmen, die mit dieser Erhebung der Daten einverstanden sind.

– dass sich Personen, die positiv auf Covid-19 getestet werden, umgehend auf dem Sekretariat melden.

 

4. Kinderbetreuung

Kinderhort und Kindergottesdienst finden statt und operieren mit einem eigenen Schutzkonzept. Wir bitten darum, die entsprechenden Ausschilderungen und Informationen vor Ort zu beachten. Die Durchführung des Meet God ist nicht möglich. Teenager sind gebeten, bei ihren Eltern zu sitzen.

5. Personen, die einer Risikogruppe angehören

Es ist uns ein Anliegen, dass Personen, die einer Risikogruppe angehören, nicht ausgeschlossen werden! Für Personen, die besonders vorsichtig sein müssen, stehen im Bestuhlungsblock auf der Seite der Notausgänge rund 20 Plätze zur Verfügung, bei denen der 2m-Abstand konsequent eingehalten ist und so noch höheren Schutz gewähren. Trotzdem müssen wir an die Eigenverantwortung appellieren, den bei allem Abstandhalten bleibt ein Restrisiko bestehen. Wir haben daher volles Verständnis dafür, wenn jemand vorerst noch lieber auf eine Teilnahme am Gottesdienst verzichtet. Auch wer lieber keine Kontaktdaten angeben will oder wem das Risiko zu gross ist, eine Quarantänezeit in Kauf nehmen zu müssen, hat gute Gründe, dem Gottesdienst fernzubleiben und ist deshalb weder ungeistlich noch kleingläubig. Um eine Alternative zum physischen Gottesdienstbesuch anbieten zu können, haben wir auf technischer Seite etwas aufgerüstet, damit wir den Gottesdienst filmen und diesen ab ca. 11:30 Uhr via Pfimi-Homepage als Video-Podcast zur Verfügung stellen können.

6. Zugänge und Belüftung

Damit die Distanzregeln auch beim Betreten und Verlassen des Gebäudes eingehalten werden können, stehen verschiedene Zugänge zur Verfügung:

– Der Haupteingang ist reserviert für Familien, die ihre Kinder im KiHo und KiGo abgeben.

– Personen der Risikogruppe, die im speziellen Bestuhlungsblock sitzen wollen, betreten den Saal direkt über den Zugang des Notausgangs.

– Die übrigen Besucher betreten den Saal via Schiebetüre-Foyer oder den Hintereingang.

– Weil auch Aerosol-Partikel bei der Übertragung des Virus eine Rolle spielen (daher wird möglicherweise auch kein Gesang erlaubt sein), werden wir für eine gute Belüftung sorgen und Türen und Fenster offen lassen. Wir bitten daher darum, sich genügen warm anzuziehen.

Das alles mag jetzt kompliziert und etwas beengend tönen. Es fühlt sich definitiv komisch an, als Glaubensgeschwister zusammen zu kommen und doch Distanz wahren zu müssen. Wir wollen aber der Gesellschaft gegenüber unsere Verantwortung nach bestem Wissen und Gewissen wahrnehmen und keine unnötige Angriffsfläche bieten (vgl. 1Pe 1,12-17). Der Geist Gottes jedenfalls wird sich von diesen Massnahmen in seinem Wirken sicher nicht behindern lassen – wir freuen uns riesig auf die kommenden Gottesdienste!

Gottesdienst online mitverfolgen

Unsere Gottesdienste werden aufgezeichnet und du kannst ihn so auf unserem youtube-Kanal nachschauen.

Zum youtube-Kanal

Dienst am Nächsten

Bist du vom Corona-Virus direkt oder indirekt betroffen – und benötigst du praktische Unterstützung? Melde dich bei uns – wir helfen dir wo möglich sehr gerne.

Kontaktiere uns

Whatsapp Pfimi-Chat

Bleibe verbunden! Das Pastoral-Team verschickt zweimal wöchentlich Ermutigungen, Infos oder Gedankenanstösse auf in einem WhatsApp Pfimi-Chat.Du kannst  hier klicken, um dich ANZUSCHLIESSEN.

Anschliessen

Reinschauen

Unsere Anlässe sind öffentlich. Du bist herzlich eingeladen, unverbindlich hineinzuschauen und die Pfimi Frutigen zu erleben. Damit auch fremdsprachige Gäste dem Gottesdienst folgen können, wird die Predigt auf Hochdeutsch gehalten. Wir würden uns sehr freuen, dich kennenzulernen!

 

Bitte verwende das Formular, um eine Frage zu stellen, oder um mit uns in Kontakt treten:

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.